Die BIM Euphorie ist der Praxis gewichen.

Woran es liegt

Wie so oft bei innovativen Ideen mangelt es an organisatorischen und Kosten-Fragen, an Fachleuten und nicht zuletzt daran, dass CAD-Anbieter Ihre IFC-Daten nicht „System-neutral“ nach BIM zur Verfügung stellen.

Wir mussten feststellen, dass die Architekten (ist SIA 1001/11 nicht durchsetzbar?) ihre Projekte nicht auf BIM-Standard planen. Oder anders ausgedrückt: In den IFC-Dateien fehlen sehr oft (beinahe meistens) aussagekräftige Bauteilbezeichnungen.

Des weiteren arbeiten gewisse CAD-Systeme im Datenaustausch explizit mit bestimmten Ingenieur-Systemen zusammen. Oder anders formuliert: Bauteile sind nicht System-neutral beschrieben, sondern sind Software-abhängig benannt.

Was tun?

Nun ja … wir sind ja nicht umsonst seit mehr als 35 Jahren erfolgreich im HKLS-Markt unterwegs.

Obwohl auch wir mit zwei CAD-Partnern eng zusammen arbeiten, ist uns bewusst, dass der Ingenieur Daten verschiedenster CAD-Applikationen übernehmen können muss!

Wir haben daher eine absolut geniale und komplett CAD-unabhängige Lösung zur korrekten Datenübername in unsere Ingenieur-Software entwickelt.
Im Kern geht es darum, dass wir durch „Zuweisen“ und „Ausnahmen benennen“ einen wirkungsvollen und repetitiv brauchbaren Weg entwickelt haben, um solche Datenübernahmen sehr einfach und speditiv durchführen zu können.

Ein konkretes Beispiel

…an einem bestimmten Bauteil „Fenster“ kurz erklärt…
(Das detaillierte Vorgehen zeigen wir Ihnen gerne anhand einer Praxisdemo an einem Ihrer Projekte)
Der Architekt benennt alle Fenster mit dem Namen „Fenster“. Bei der Datenübernahme sortieren wir alle „Fenster“ nach Etagen und Himmelsrichtungen in einer Tabelle.

Sie ordnen im einfachsten Falle (mit einem Klick) allen „Fenster“ das gleiche „Win_HT-Bauteil“ Fenster 3-fach verglast zu.

Oder Sie definieren die „Fenster“

  • im UG als „Win_HT-Bauteil“ Kellerfenster,
  • die „Fenster“ im EG als „Win_HT-Bauteil“ Schaufenster
  • und definieren als Ausnahme die „Fenster“ im EG Nordseitig als“Win_HT-Bauteil“ Glasbaustein
  • die „Fenster“ in den Zwischenetagen als“Win_HT-Bauteil“ Fenster 3-fach verglast
  • die „Fenster“ im Dach als“Win_HT-Bauteil“ Velux-Dachfenster

Das tun Sie dann noch für Türen (Garagentor, Haustüre, Geschäftstüre, Wohnungstüren etc.), für Wände, Böden und Decken. Und die Datenübernahme gelingt Ihnen perfekt.

Wie zuvor erwähnt: Lassen Sie sich dies an Ihrem Beispiel aus der Praxis zeigen.